EN
DE

Verpacken

Umhüllungen, die Maßstäbe setzen

Zum Schutz der Baugruppen vor Umwelteinflüssen bieten wir das Lackieren mit PU-Lack oder einen Weichverguss auf Silikonbasis an. Eine weitere Umhüllungsart, bei der auf ein Gehäuse verzichtet werden kann, ist der vollständige oder partielle Verguss mit einer auf Epoxidharz basierenden Masse. Durch unser speziell entwickeltes Vergussverfahren garantieren wir eine reproduzierbare, formgetreue Umhüllung.

Transfermolden für höchste Ansprüche

Als neueste Umhüllungstechnologie von elektrischen Modulen bieten wir das Transfermolden an. Hierbei wird eine duroplastische Kunststoffmasse in einem speziellen Werkzeug um den Schaltungsträger gepresst und ausgehärtet. Diese bietet optimalen Schutz sowohl gegen widrige Umwelteinflüsse als auch gegen mechanische Beanspruchungen.

Zudem bietet das Transfermolden einen sehr guten Kopier- und Nachbauschutz für Ihre wertvolle Schaltung. Die Vergusskonturen sind formgebunden genau tolerierbar, um die elektronischen Baugruppen konstruktiv optimal in ein Gesamtsystem integrieren zu können. Die elektrische Kontaktierung erfolgt über ein Leadframe, der gemeinsam mit dem Schaltungsträger mit dem duroplastischen Material umhüllt wird. Der Leadframe wird anschließend ausgestanzt und die entstehenden Anschlussfahnen bei Bedarf anwendungsgerecht gebogen.